Geschraubt und nicht

...gefädelt.

 

Denn ein echtes Teleobjektiv wird immer an den Body angeschraubt. Dies bringt natürlich Vor- und Nachteile mit sich. Durch den Wechsel des Teleobjektives kann Schmutz ins Innere der Kamera gelangen, dort wo kein Schmutz sein darf, hier laufen alle Lichter zusammen, hier sieht man jedes noch so kleine Krümelchen später als Korn auf den Fotos.

 

Einige Hersteller haben eine Reinigung eingebaut, die nach dem Einschalten oder vor dem Ausschalten diese empfindliche Stelle der Kamera reinigt. Die Teleobjektive kann man eigentlich untereinander tauschen, aber die Hersteller haben hier meistens verschiedene Anschlüße in Verwendung, so dass man beim Wechsel von einigen Teleobjektiven anderer Hersteller und Formate auf einen Adapter zurückgreifen muss.

 

Auch der Zoom kann nur automatisch funktionieren, wenn der Body oder besser die Software im Kamera Body das verwendete Teleobjektiv unterstützt. Ansonsten muss man den manuellen Zoom verwenden, das gleiche gilt für Autofokus. Wer sich an den Autofokus der modernen Kameras gewohnt hat, für den ist es sicher ein großer Schritt rückwärts, jedes Mal den richtigen Fokus manuell zu finden. Drum sollte man sich vor dem Kauf eines Teleobjektives informieren, ob dieses auch auf dem gewünschten Body einsetzbar ist.