Ein gutes Teleobjektiv verrichtet auch im etwas gröberen Einsatz seinen Dienst klaglos und kann schnell gewechselt werden, zudem braucht man nicht unbedingt einen Stabi, wenn man eine ruhige Hand hat. Das 70-200 L von Canon zu Beispiel kann top Bilder machen, auch ohne Stabi.

 

Anders ist das etwa im Bereich der VIP-Fotografie, wo man oft eine große Reichweite braucht, um sich an die scheuen Rehchen der Mode- oder Showszene heranzuzoomen. Auf der Seite von Tele-Objektiv.de kann man sich auch einige verschiedene Teleobjektive ansehen, die zu den verschiedenen Bodies der Kameras passen.

 

Auch ein Superteleobjektiv kann hier helfen, die Fotos über einige Hundert Meter Entfernung sauber abzulichten. Diese Superteles haben dann Brennweiten von über 1000mm, was natürlich den Einsatz eines Stativs oder anderen Hilfsmittels unumgänglich macht, damit die Bilder nicht verwackeln.